Individuelle Hochzeitseinladungen im Pocketfold-Umschlag

Individuelle Hochzeitseinladungen im Pocketfold-Umschlag

Wissenswertes zum Thema Hochzeitseinladungen

Die Pocketfold – Einladungskarte:  Tolles Erlebnis für eure Gäste und noch dazu ein wahres Platzwunder

Der Pocketfold

Doch was hat es eigentlich genau mit diesem Umschlag auf sich? Heute möchte ich euch den Pocketfold-Umschlag mal etwas genauer vorstellen. Was ist ein Pocketfold- Umschlag eigentlich? „Pocket“ kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Tasche – doch wo bitte hat der Pocketfold eine Tasche ? In der Regel haben die Umschläge auf der rechten Innenseite eine Lasche, die „Tasche“. Diese kann verschiedene Formen haben: entweder eckig, spitz zulaufend oder auch bogenförmig. Hier finden viele weitere kleine Karten ( aber Achtung mehr als 3-4 sollten es dann doch nicht werden) mit wichtigen Informationen für eure Gäste, Platz. Man kann die einzelnen Karten entweder gleichgroß wählen, z.B.im Postkartenformat, oder gestaffelt –  von klein nach groß – hintereinander in verschieden Größen einstecken. Zudem könnt ihr hier auch einen Briefumschlag für die Antwortkarte beilegen .

farbgold_Infografik_Pocketfold_ Einladungskarten

Weniger ist manchmal Mehr- Extra Platz für wichtige Informationen

Eine Pocketfold-Einladung ist meiner meinung nach absolut empfehlenswert. Meistens sind es wichtige Informationen, wie der Tagesablauf, Infos zur Übernachtung, der Dresscode oder euren Geschenkwünsche zur Hochzeit, die ihr euren Gästen unbedingt mitteilen möchtet, aber auf der eigentlichen Einladung einfach nicht unterzubekommen sind.  Sie wäre nur unnötig vollgeschrieben und verliert dadurch deutlich an Ästhetik. Da weniger meistens mehr ist, lohnt es sich diese Infos eben nicht direkt mit auf die Einladung zu schreiben, sondern in der Extratasche auf weiteren Karten „einzustecken“. Denn schließlich wollt ihr ein tolles Papeterieset, das durch und durch durchdacht ist und einfach toll ausschaut. Wenn ihr euren Gästen viel mitzuteilen habt, empfehle ich euch diese Variante der Einladung zu wählen.

Ist eine individuelle Gestaltung möglich?

Leider nein – der Pocketfold ist in vielen verschiedenen Farben und Formaten erhältlich, kann aber leider nicht bedruckt werden. Eine persönliche Note erhält er durch farbig passende Bänder, Borten oder auch Spitze mit kleinen Anhängern daran. Natürlich kann auch ein individueller Umschlag produziert werden. Die Möglichkeiten sind unenndlich – die Kosten leider auch. Bitte bedenkt, dass die Produktion individueller Produkte sehr kostspielig ist. Es muss nämlich eine extra Stanzform angefertigt werden, mit deren Hilfe die Umschläge aus dem Papier gestanzt werden.

Die Pocketfold-Einladung – ein Erlebnis für eure Gäste

Die Einladungskarte ist das Erste, was eure Gäste In der Hand halten werden. Sie soll natürlich Lust auf eure Hochzeit machen. Durch eine schöne Gestaltung könnt ihr bereits vorab eine gewisse Stilrichtung oder Motto transportieren und schon beim Auspacken für ein kleines Erlebnis sorgen. Dafür ist die Pocketfold-Einladung genau richtig: es gibt etwas zu entdecken, zum aufklappen und zum auspacken. Der Gast muss aktiv werden – das gefällt und bleibt in Erinnerung.

Das kostet die Einladungskarte im Pocketfold-Format

Habt ihr euch schon Gedanken über euer Budget für die Papeterie gemacht? Habt ihr schon online und bei anderen Dienstleistern aus der Branche geschaut? Perfekt, dann habt ihr schon ein ungefähres Gefühl für die Preise individueller Designs und mit Liebe zum Detail gestalteten Einladungskarten bekommen. Die Preisgestaltung für Hochzeitspapeterie, möchte ich euch in meinem nächsten Blogbeitrag  „Was kosten unser Einladungskarten“ noch etwas genauer erklären.

Der Preis ist heiß

Zurück zum Preis für die Pocketfold-Einladung. Ihr müsst bedenken, dass sich diese Art von Einladungskarte aus vielen Einzelteilen zusammensetzt. Ihr habt hier viele Produkte in einem vereint. Zum einen die Einladungskarte an sich und mindestens eine weitere Infokarte mit den wichtigsten Informationen zu eurem Hochzeitstag. Hinzu kommt noch eine Antwortkarte mit Rückumschlag. Der Umschlag wird dann mit einem Band, einem Anhänger und eventuell noch einer weiteren Bordüre verschlossen. Somit wären wir bei mindestens acht Produkten zuzüglich der Arbeitszeit, um alles zusammenzufügen. Ihr könnt euch also denken. dass diese Karte nicht nur fünf Euro kosten wird.

Fertige Sets oder DIY- Einladungskarten?

Normalerweise bekommt ihr bei mir fertige Sets geliefert. So kann ich sicher sein, dass alles passt und meinen qualitativen Ansprüchen entspricht. Nach Absprache kann ich euch aber auch gerne die Einzelteile liefern und ihr bastelt sie im Do-it-yourself-Verfahren zusammen. So spare ich Zeit und ihr somit Kosten. Ihr erhaltet dann die fertig gedruckten Karten, die zugeschnittenen Bänder und die ausgestanzten Anhänger und könnt alles in Eigenregie zusammenfügen. Das wäre doch auch eine tolle Idee für einen Mädelsabend oder?

Fazit:

Der Pocketfold-Umschlag ist ein wahres Platzwunder. Er schaut nicht nur toll aus, sondern bietet auch viele Möglichkeiten eure Gäste auf kreativem Weg zu eurer Hochzeit einzuladen und über alles Wichtige zu informieren. Denkt daran der erste Eindruck zählt- Das darf dann gerne auch mal den ein oder anderen Euro mehr kosten, oder?