Heiraten im Vintage Stil

Hochzeiten im Vintage-Stil liegen auch diese Saison total im Trend. Besonders toll an solchen Hochzeiten finde ich die legere Atmosphäre, die lockere Stimmung und den lässigen Look.

Die letzten Wochen arbeitete ich intensiv an einem Konzept für Hochzeiten mit Vintage-Charakter, machte mir Gedanken zu Farben, Papierwahl und dem generellen Look der Papeterie. Vier der wichtigsten Tipps habe ich euch zusammengschrieben – passend dazu folgt bald ein Styledshoot, in dem ihr alle Ideen toll umgesetzt findet. Lasst euch bis dahin einfach von meiner „Vintage-Pinnwand“ auf Pinterest inspirieren.

Um so mehr hat es mich natürlich gefreut, das ich letzte Woche einen Auftrag in diesem Stil für die „real wedding“ von Eva und Matthias anfertigen durfte.

Eine Vintage Hochzeit auf 2000 Metern über Null

Entspannte Stimmung, 30 Grad, Sonnenschein, ein laues Lüftchen und eine schnuckelige Alm – was braucht man mehr! Diese Woche durfte ich einen tollen Auftrag für eine Alm-Hochzeit in den Bergen anfertigen.

Jeanette von für immer deins begleitete am Samstag bei schwül-heißen Temperaturen diese wundervolle Alm-Hochzeit. Sie meisterte es eine Alm auf 2000 Metern in eine traumhafte Hochzeitslocation zu Verwandeln, schaffte es eine Candybar bei diesen Wetter vor dem Schmelzen zu Bewahren (!!!) und schwärmte mir am Abend von einem glücklichem Brautpaar und der tollen Dekoration vor. Manchmal ist es schon ein bisschen schade, dass man seine Arbeit nicht live vor Ort betrachten kann. Daher freut es einen natürlich um so mehr, wenn man im Nachhinein Fotos der Hochzeit zugeschickt bekommt.

Die Papeterie

Passend zur wunderschönen Vintage Dekoration von für immer deins, gestaltete ich individuelle Papeterie: Herz-Tischnummern, kleine runde Anhänger, welche als Namenskärtchen um die Servietten gebunden wurden, sowie eine Sitzordnung, die in einem alten Fensterrahmen zum Einsatz kam.

Rustikales Kraftpapier und süße Spitze liegen auch in der Saison 2015/2016 besonders im Trend. Kombiniert man zum braunen Papier in der angesagten Used-Optik passende Pastellfarben ist der Hochzeitslook schon fast perfekt. Mit Liebe zum Detail und tollen Dekoelementen, wird der Traum von einer Vintage Hochzeit war.

Hier habe ich für euch vier Tipps für eine Hochzeit im Vintage Stil:

Das Styling

Das Brautkleid sollte eher locker, schmal und leger geschnitten sein. Es darf gerne mit Elementen wie Perlen und Spitze verziert sein. Inspiriert an den Jahrzehnten von 1920-1970 ist der Stil der Kleider wahrlich ziemlich verschieden, eines ist jedoch klar: Korsagen kommen nicht zum Einsatz, denn ab den 20er Jahren zeigt sich Frau selbstbewusster und freizügiger.

Der legere Look hat zudem mehrere Vorteile: er wirkt lässig, ist auch nach einem zehnstündigen Feiermarathon bequem und lässt sich selbst bei heißen Temperaturen super angenehm tragen!

Der Anzug des Bräutigam sollte natürlich auf diesen Look der Braut abgestimmt sein. Toll sind zum Beispiel Hosenträger oder eine hochgekrempelte Hose.

Die Blumen

So natürlich euer Look ist, so natürlich ist auch der Blumenschmuck.

Locker zusammengebundene Wiesenblumen und Gräser können in kleinen Vasen und alten Blechdosen dekoriert werden. Die vielen kleinen Vasen verteilt ihr einfach auf den Tischen, zwischen Bilderrahmen, Windlichtern und Co. Bindet man um die Vasen noch passende Bänder aus Jute oder in den Farben der restlichen Dekoration, ist der Vinatgelook perfekt. Auch der Brautstrauß ist eher locker als eng gebunden.

Die Location

Eure Oma hat eine alte Scheune? Eure Location bietet einen Garten oder gar Wiesen und Felder? Perfekt, denn hier lässt sich eine Hochzeit im Vintage Stil hervorragend feiern.

Mit passender Dekoration wie alten Kommoden, süßen Spitzendeckchen, Kronleuchtern, Büchern, Kissen, und Bilderrahmen zaubert man im Handumdrehen einen tollen Vintagecharakter.

Tipp:Schaut euch doch mal auf Flohmärkten oder dem Dachboden der Großeltern um. Hier gibt es meistens tolle Raritäten aus vergangenen Zeiten die ihr als Dekoration verwenden könnt.

Papeterie

Natürlich sollte auch die Papeterie getreu dem Motto gewählt werden. Zum Einsatz kommen Spitzenelemente, geschwungene Schriften und pastellige Töne. Dazu Kraftpapier und rustikale Spitze. Mit dieser passenden Papeterie könnt ihr euren Gäste schon vorab das Motto der Hochzeit schmackhaft machen.

Ihr wollt, dass eure Gäste im passenden Outfit erscheinen? Mit einem kleinen Hinweis in der Einladungskarte, könnt ihr eure Gäste auf den gewünschten Dresscode hinweisen.