SWEET CANDY PASTELS

Candybars sind heutzutage von fast keiner Hochzeit mehr wegzudenken. Egal ob in kunterbunt,schlicht und monochrom oder in sanften – die angesagte Süßigkeitenbar ist mittlerweile auf vielen Hochzeiten mit einer DER Höhepunkte. Im Folgenden habe ich für euch einige Tipps auf Lager und verrate euch ein bisschen Geschick eine tolle Candybar zaubert.

 

Ein kleiner Tipp  vorab:

Möchte man eine perfekte Candybar, die farblich aufeinander abgestimmt ist, genau für die Anzahl der Göste kalkuliert ist und bei der Cupcakes, Küchlein & Naschereien genau nach eurem geschmack abgestimmt sind und aus einer Hand kommen, kann ich euch raten euch die Dienstleistung eines Profis in Anspruch zu nehmen!

So wird garantiert, dass die Candybar ausreichend bestückt ist und die Qualität stimmt. Ganz nach dem Motto: „Sorry Tante Betty, deine Muffins sind super lecker, an unserer Hochzeit darf’s aber einen Tick exklusiver sein „.

In wenigen Schritten zur modernen Candybar

Wichtige Punkte auf die man achten sollte:

1.Styling der Candybar:

Das Gesamtbild ist wichtig! Macht euch schon im Voraus Gedanken, welches Motto eure Candybar haben soll. Gibt es vielleicht ein bestimmtes Farbmotto an eurem großen Tag oder besondere Deko auf die ihr auf keine Fälle verzichten möchtet? Dann sollte auch die Candybar in diesem Deko- und Farbschema gestaltet werden. Denkt dabei immer an das Gesamtbild der Candybar und verliert euch nicht zu sehr im Detail – wichtig ist das der Tisch im Ganzen stimmig aussieht.

Mein Tipp: Wimpelketten, Girlanden und Pompons sorgen für das gewisse Etwas! Die tollen Girlanden die bei unserem Shooting zum Einsatz kamen sind übrigens im Nu selbstgemacht: Papier in beliebige Formen zurechtschneiden und mit der Nähmaschine zu einer langen Kette zusammenfügen.

 

2. Der perfekte Aufbau und der richtige Platz für eine Candybar:

Am besten platziert ihr die Candybar an einer Stelle, an der man sich ungehindert immer wieder bedienen kann. Super eignet sich ein Aufbau neben dem eigentlichen Buffet, an der Bar oder einem anderem prominenten Platz. Beim Aufbau selber sollte man darauf achten, dass man den Tisch in unterschiedliche Höhen aufteilt. Dies kann man zum Beispiel durch verschieden große Gefäße erreichen . Das lässt den Tisch strukturierter und ansprechender wirken.

 

3. Die perfekte Füllung:

Hier sollte man darauf achten, dass für jeden Geschmack etwas dabei is: von Schokolade bis sauren Gummibären, von bunten Bonbons bis zu fluffigen Marshmallows, von knusprigen Keksen bis zu süßen Cakepops … es ist erlaubt was euch schmeckt und toll ausschaut!

 

4. Beschriftung der Candybar:

Wichtig ist natürlich auch die Beschriftung der einzelnen Naschereien , worüber sich besonders Allergiker freuen werden. Denn gerade in Cupcakes, Cakepops und & Co können Nüsse oder andere Dinge enthalten sein, die allergische Reaktionen hervorrufen. Noch dazu schaut es einfach super aus, wenn die Bar bis ins kleinste Detail aufeinandner abgestimmt ist und die Schildchen zum restlichen Look passen.

 

5. kleine Extras – im Detail liegt die Kraft:

Besonders kleine Extras wie Tüten, Süßigkeitenzangen und Schäufelchen, sowie Servietten sind das A und O bei einer Candybar. Auch Details, wie ein netter Spruch, der zum zugreifen ermuntert, dürfen nicht fehlen. Stellt auch einige Tütchen oder Boxen bereit, dann können sich die Gäste auch etwas für zu Hause mitnehmen können.

Mein Tipp: Legt euch selbst auch eine Tüte mit Naschereien beiseite, so habt ihr am nächsten Tag noch was von eurer Candybar – oft vergisst man das im Hochzeitsgeschen!

 

6. Eine DIY – Candybar ist nicht immer die Lösung:

Nicht umsonst gibt es zahlreiche Dienstleister die in diesem Bereich tätig sind. Sie stehen euch mit Rat und Tat zur Seite, entwickeln Konzepte die zu eurer Hochzeit passen, können Mengen richtig einschätzen und kennen sich vor allem mit der richtigen Lagerung und Anlieferung aus ( vor allem von Vorteil,wenn man im Sommer leckere Cupcakes mit Topping und schokoladige Köstlichkeiten servieren möchte.) Klar kostet das den ein oder anderen Euro mehr, wir können euch aber versprechen: Die Gäste werden euch diese tolle, professionelle Candybar garantiert danken und eure Hochzeit ist um einen Eyecatcher mehr reicher.

 

7. Papeterie für die Candybar:

Natürlich habe ich für euch ein Rundum-sorglos-Candybar-Paket zusammengestellt.Von Caktetoppern bis zur Wimpelgirlande ist hier alles für eine perfekt ausgestattete Candybar dabei. Als kleines Highlight gibt es zudem ein tolles Freebie für eure Candybar.

Papeterie, Deko und Konzept: Farbgold

Sweets & Deko: Kaiserlich und Königlich

Fotos & Film: Jung und Wild Design